Speichertechnologie

Bild-Haus-mit-Speicher

Durch die stetigen Strompreiserhöhungen wird der Eigenverbrauch von Sonnenstrom immer attraktiver.  Wer auf seinem Dach Strom erzeugt, kann diesen auch im eigenen Haus oder Betrieb verbrauchen. Da jedoch nicht immer der Erzeugungszeitpunkt von Solarstrom mit dem unmittelbaren Verbrauch deckungsgleich ist, bieten PV-Anlagen mit Stromspeicher eine hervorragende Möglichkeit, den Solarstrom zwischen zu speichern und so den Eigenverbrauchsanteil deutlich zu erhöhen. Wenn die Photovoltaikanlage mehr Strom produziert als verbraucht wird und der Speicher voll ist, kann der überschüssige Strom ins öffentliche Netz eingespeist werden.

Volkswirtschaftlich gesehen muss das Stromnetz der Zukunft die variable Stromerzeugung und den flexiblen Verbrauch koordinieren. Insofern entlasten die dezentralen PV-Batteriespeichersysteme das öffentliche Stromnetz und werden zu Grundsteinen der regionalen Stromversorgung.

Bild-Nutzung-der-PV

Da die Thematik dieser Technologie etwas komplexer ist als eine PV-Anlage ohne Stromspeicher, haben wir in den folgenden Seiten die wichtigsten Informationen zu folgenden Themen zusammengetragen und dargestellt.

– Batterietechnologie (AC-/DC-Batteriekopplung)

– Netzanbindung (Phasenzahl, Notstromversorgung)

– Eigenverbrauch (Lastprofil)

– Autarkie (Dimensionierung)

– Wirtschaftlichkeit